Heimische CDU-Regierungsmitglieder sind nur Papiertiger (13.07.2010)

Presseerklärung

Die Grüne Kreisvorstandssprecherin Dr. Christa Perabo kritisiert: Die Landkreispolitiker, die in Wiesbaden an den Hebeln der Macht sitzen, der Staatssekretär Dr. Thomas Schäfer im Finanzministerium und der Fraktionsvorsitzende der hessischen CDU Dr. Christean Wagner sind nichts als Papiertiger, wenn es um wichtige Regierungsentscheidungen für Marburg und die Region geht. Sie tun nichts für Marburg und den Landkreis. Sie tun nichts und schweigen zur Schließung des Arbeitsgerichts in Marburg und dazu, dass diese Aufgaben wieder einmal nach Giessen verlagert werden. Sie tun nichts und schweigen zur eklatanten Benachteiligung der Philipps-Universität gegenüber den Universitäten in Südhessen. Sie tun nichts und schweigen auch dazu, dass der Universität jetzt wieder ein überproportionales Einsparvolumen aufgebürdet wird. Sie tun nichts und schweigen, wenn die Ägyptologie einfach abgeschafft werden soll.

Vorstandssprecher Knoche stellt fest: Auch für die Vergangenheit gibt es keine Beispiele, dass sich Dr. Wagner und Dr. Schäfer einmal massiv für die Stadt Marburg und den Landkreis in Wiesbaden eingesetzt hätten. Die Region kann also sehr gut auf sie verzichten und sollte Leute wählen, die auch die Interessen ihrer Wahlreise vertreten oder zumindest deren deutliche Benachteiligung verhindern.

 

Gez.

Christa Perabo

Matthias Knoche

zurück

Unsere Termine:

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>