Lohngleichheit endlich durchsetzen (07.03.2007)

„Frauen in Deutschland erhalten im Durchschnitt für eine absolut gleichwertige Arbeit immer noch 26% weniger Einkommen als Männer. Elke Siebler, Kreisvorstandsprecherin B´90/Die Grünen fordert  einen effektiven Schutz vor Lohndiskriminierung und aktive Maßnahmen zur Gleichstellung von Männern und Frauen – auch in der Arbeitswelt. Bereits bei Gründung der EU vor genau 50 Jahren wurde in den Römischen Verträgen das Ziel der Lohngleichheit festgeschrieben. In keinem Land Europas wurde sie bislang verwirklicht – und Deutschland liegt europaweit auf dem letzten Platz. Im Vergleich sind die Lohnunterschiede hierzulande am größten.

Das ist nicht nur ein Gerechtigkeitsproblem, sondern nachgewiesener Maßen auch ein Wirtschaftshemmnis für den Standort Deutschland. Hier muss die große Koalition gerade während der EU-Ratspräsidentschaft mit entschiedenem Handeln im eigenen Land vom Nachzügler zum Vorreiter werden. Auch europaweit ist ein glaubwürdiges Eintreten der deutschen EU-Ratspräsidentschaft für eine Ende der Diskriminierung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt gefordert. Wir brauchen klare gesetzliche Vorgaben, auch für die Privatwirtschaft.

Denn diese Einkommensunterschiede führen zusammen mit antiquierten und falschen steuerlichen Anreizen, wie dem Ehegattensplitting in Deutschland, zu einem Rückzug der Frauen aus dem Erwerbsleben. Das lässt dringend benötigtes Potential brach liegen, führt zu geringerer Kaufkraft und kostet Arbeitsplätze - vor allem im Dienstleistungsbereich. Auch die Gewerkschaften sind aufgefordert, bei Tarifabschlüssen auf transparente und diskriminierungsfreie Arbeitsbewertungen zu achten.“

„Da Frauen durchschnittlich 26% weniger verdienen, sollten sie auch 26% Preiserlass bekommen“, so Siebler

Das Kulturzentrum Waggonhalle nahm die Idee des 26% Rabattes auf. Sie bietet ein eigens  für den internationalen Frauentag ausgerichtetes Programm: Zu sehen ist ein Popkabarett mit Iris Lamouyette: „Lieder aus der Luder – Lounge“.

„Frauen bekommen an diesem Abend 26% Eintrittsermäßigung“ verspricht Matze Schmidt von der Waggonhalle

 

Elke Siebler

Kreisvorstandsprecherin

B´90/Die Grünen

zurück

Unsere Termine:

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>