Resolutionsantrag der Fraktionen CDU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP und Freie Wähler zum Antrag der SPD-Fraktion betreffend

 

Überprüfung der "Frühen Hilfen“

 

Resolution:

Der Kreistag nimmt die Probleme der heimischen Milchproduzenten mit Besorgnis zur Kenntnis.

Die Milcherzeugerpreise sind auf einem historisch niedrigen Niveau angelangt.

Zusätzlich trifft die Finanz- und Wirtschaftskrise auch die heimischen Milcherzeuger mit voller Wucht, da hierdurch u.a. die weltweite, europäische und inländische Nachfrage nach Milchprodukten zurückgegangen ist. Überproduktionen und Preisverfall sind die Folge.

Wenn aufgrund dieser drastischen Situation keine kurzfristigen Maßnahmen zur
Verbesserung der Erlöse und zur Kostenentlastung getroffen werden, besteht die Gefahr, dass bis zu 1000 hessische Milcherzeuger- das entspricht einem Anteil von 25%- im laufenden Jahr ihren Betrieb aufgeben müssen.

Dieser massive Einbruch gefährdet die regionale Versorgung mit Milch und Milchprodukten, vernichtet bäuerliche Existenzen und schwächt die ländliche Region.

Der Kreistag fordert den Kreisausschuss entsprechend auf:

sich umgehend bei der hessischen Landesregierung und der Bundesregierung im Interesse der hessischen Milcherzeuger, sowie der Verbraucherinnen und Verbraucher für bessere Rahmenbedingungen einzusetzen.

 

Waßmuth, CDU
Laaz, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Zissel, FDP
Reitz, Freie Wähler