Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN betreffend „Klimagesunde Schulküche“

23.01.23 –

Beschluss:
Die Kreisverwaltung wird beauftragt, auf Basis der nachfolgenden Eckpunkte unter Einbeziehung eines zu gründenden „Runden Tisches Schulessen“ ein Konzept für gesundes Schulessen im Landkreis zu erarbeiten und dieses im Ausschuss für Schule, Bildung und Kultur vorzustellen. Das Konzept ist dem Kreistag zur Beschlussfassung vorzulegen. Dabei soll der zu gründende „Runde Tisch Schulessen“ verschiedene mit dem Thema befasste Akteur*innen miteinander ins Gespräch bringen: Schulen, Caterer (z.B. Integral gGmbH), Landwirte, Schüler*innen (SV, Kreisjugendparlament), Familien (Elternvertreter*innen) und die politische Ebene (Kreistag und Kreisausschuss) sowie die zuständigen Fachdienste der Kreisverwaltung (auch unter dem Aspekt der Finanzierung des Mittagessens über das Paket Bildung und Teilhabe).

Das Konzept soll umfassen:
a. Eine Bestandsanalyse im Hinblick auf die derzeitige Struktur der Mittagsverpflegung.

b. Die Formulierung inhaltlicher Standards für das Essen im Landkreis Marburg-Biedenkopf, insbesondere unter Berücksichtigung von gesund, überwiegend regional, saisonal, frisch sowie dem überwiegenden Einsatz von Produkten aus biologischem Anbau. Dabei sollen die Kriterien der „Klimagesunden Schulküche“ greifen.

c. Es soll geprüft werden, ob als organisatorisches Modell mittelfristig die Cook & Serve (Frischeküche) in Form einer Quartiersküche eingeführt werden kann, von der aus jeweils bis zu 4 oder 5 Schulen beliefert werden. Dabei soll die vorhandene Kücheninfrastruktur berücksichtigt werden. Mögliche Umbaumaßnahmen sowie Einbauten bei Neubauten und Sanierungen sind in der Prüfung ebenfalls zu berücksichtigen.

d. Die Beteiligung der Schüler*innen beim Kochen ist zu fördern, ähnlich des Konzepts der Wollenbergschule „Schüler*innen kochen für Schüler*innen“, das gesunde Ernährung als Teil eines handlungsorientierten Unterrichts erfahrbar werden lässt. Niedrigschwellige Konzepte unter Einbezug von Schulgärten, landwirschaftlichen Betrieben und Küchen sind denkbar und sollen als Stufenmodell erarbeitet werden.

e. Bei dem zu erstellenden Konzept sind Fördermittel sowie Auflagen von EU, Bund und Land zu berücksichtigen.

f. Zudem soll geprüft werden, wie das Bestellsystem Mensamax so ausgerichtet werden kann, dass ohne großen Aufwand flexible Bestellungen durch Kinder bzw. Eltern ermöglich ist und die Vorlaufzeiten eines Caterers bei der Zubereitung durch eine Frischküche berücksichtigt werden können.

Begründung:
Zum Ganztag gehört ein gesundes, frisches, überwiegend regionales und saisonales Essen, das für alle Schüler*innen bezahlbar ist. Um diesen Anspruch in Zeiten finanzieller Herausforderungen sinnvoll umzusetzen, gilt es unter Vernetzung aller Beteiligten Bedürfnisse zu
ermitteln, Kommunikationsstrukturen zu schaffen und ein sinnvolles Konzept für eine gesunde Schulküche zu erarbeiten und umzusetzen.

gez.:
Sabine Matzen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
gez.:
Stephanie Theiss
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Unsere Termine:

Kreismitgliederversammlung (KMV) Marburg-Biedenkopf

KMV mit Ehrungen und anschließendem Umtrunk

Mehr

Kreisvorstand Marburg-Biedenkopf

anschl. Sitzung des Wahlkampfteams zur EU-Wahl 2024

Mehr

AG Umwelt

Mehr

Kennenlern-Frühstück

Lockeres Mitgliedertreffen bei Kaffee und Co.

Mehr

AG Umwelt

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>